Unternehmergesellschaft ug Mustersatzung

Die Unternehmergesellschaft mit Haftungsbeschränkung übersetzt in englischer Sprache in unternehmerische Spassivgesellschaft mit beschränkter Haftung. Das bedeutet, dass die Partner und die CEOs der UG nur mit dem Unternehmensvermögen haften – und nicht mit ihrem Privatvermögen. Im Gegensatz zum Musterprotokoll, das nicht geändert werden kann, können Regelungen wie Gewinnausschüttung, Erbschaft oder Kaufrecht etc. so gestaltet werden, dass sie den besonderen Umständen Ihres Unternehmens in einzelnen Satzungen entsprechen. Solange der Firmenname noch nicht vergeben ist und auch nicht irreführend ist (z.B. “Textil max” für eine Rohrreinigungsfirma) und anderen Unternehmen nicht allzu ähnlich ist, kann für ein Unternehmerunternehmen fast jeder Name gewählt werden. Fantasy-Namen sind auch möglich. UG steht für Unternehmergesellschaft – ein Unternehmerunternehmen. Dies kann ein Unternehmer oder mehrere sein. Mit nur einem Aktionär ist auch eine Ein-Personen-UG möglich.

Das Leben ist zu kurz, um mit Bürokratie umzugehen. Mit unseren UG-Formationspaketen können Sie die gesamte Logistik der Unternehmensgründung in Deutschland überspringen. Die UG ist die Rechtsform für Gründer, die eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gründen wollen, aber nur über begrenzte Mittel verfügen. Die Gründung einer solchen Unternehmerischen Gesellschaft erfordert nur einen Euro Grundkapital (Stammkapital). Bei der Gründung einer UG ist ein Termin beim Notar ein Muss: Dazu unterzeichnen alle Gesellschafter die Satzung, die dann vom Notar bescheinigt wird. Erst nach diesem Datum können die Unterlagen für die UG vom Notar in das Handelsregister (Handelsregister) überwiesen werden. Viele Gründer haben jedoch die Qual der Wahl: Für die Satzung kann entweder ein vom Gesetzgeber erstelltes Musterprotokoll (Musterprotokoll) oder einzelne Statuten verwendet werden. Wenn Sie diesen Artikel lesen, lernen Sie die Vor- und Nachteile kennen. Auf den ersten Blick mag dies etwas teurer erscheinen als die Gründung eines Unternehmens mit Musterprotokoll, aber im Vergleich zu einem späteren Wechsel wäre es günstiger.

Sie können jederzeit weitere Änderungswünsche mit einem Statut stellen; Hierfür fällt jedoch auch eine geringe notarielle Gebühr an. Die UG (haftungsbeschränkt), kurz UG, ist eine Sonderform einer GmbH (GmbH in englischer Sprache) und gehört daher auch zur Unternehmensgruppe. Deshalb ist die UG auch als Mini-GmbH oder 1-Euro-GmbH bekannt. Sowohl die GmbH als auch die UG gehören zur Gruppe der Gesellschaften mit beschränkter Haftung (leider arbeiten wir noch an der englischen Version dieses Artikels). Die UG gilt als kleine Variante der Gesellschaft mit beschränkter Haftung, da sie eine Kapitalzulage von mindestens einem Euro pro Aktionär verlangt. Bei der Aufnahme einer UG ist nur ein Barkapital (Stammkapital) möglich, d.h. es dürfen keine Sachanlagen als Beiträge verwendet werden. Ein Barbeitrag von nur 1 € pro Aktionär reicht jedoch aus, um die UG zu bilden.

Die anteilige Höhe des jeweiligen Beitrags bestimmt die Anzahl der Stimmen auf der Hauptversammlung der Unternehmergesellschaft.( Artikel).